WB-Logo

Buchhandlung Weltbühne
Stand: 12.1.2006

Inhalt und Impressum Chronik der Änderungen Vorwort Ladenlokal Lieferbedingungen
Neu eingetroffen Verlagsneue Bücher Ohrauf: CDs und Cassetten Videos und DVDs
Antiquariats-Liste Antiquariat Spezial Antiquariat Abkürzungen
Der fliegende Koffer Situationspostkarten Boudoir
METZGER-Index METZGER-Archiv METZGER-Glossar
Bücher von Helmut Loeven
Amore e rabbia
Weblog von Helmut Loeven

Externe Links:A.S.H. Pelikan
Hafenstadt-BlogMarvin ChladaDFG-VK Duisburg

Umschlagbild: Die Vegetarier von heute...

Helmut Loeven:

Die Vegetarier von heute sind die Kannibalen von morgen.

Das philosophische Kabarett. 177 Glossen (Sie können Gedanken lesen).

Situationspresse 2003. 192 S. ISBN 3-935673-20-5. 10 Euro.


Eine Auswahl von Glossen, die von 1992 bis 2003 in dem satirischen Magazin DER METZGER erschienen sind, für diese Edition bearbeitet und zu einer polemischen Collage komponiert.

Die Kapitel: Call any Vegetable; Kritik der reinen Unvernunft; Über das Reale; Die Vegetarier von heute sind die Kannibalen von morgen; Aus der Geschichte der Musik; Chauvinisten im Stimmbruch (gegen den Etikettenschwindel der „Antideutschen“); Antworten; Heimatkunde.

„In Deutschland wird das Parlament in geheimer Wahl gewählt. Aber die Leute wählen, als würde ihnen dabei jemand über die Schulter schauen.“

„Die Deutschen sind imstande und überfallen ganze Kontinente, schlagen alles kurz und klein, was ihnen unterkommt. Aber wenn man ihnen das sagt, dann brechen sie in Tränen aus. Das ist Gemüt.“

„Es gibt Leute, die sich nicht entblöden, die in die Sowjetunion verbrachten Kunstwerke zurückzuverlangen.“

„Der größte Vorteil Deutschlands ist ohne Zweifel die deutsche Sprache. Man versteht jedes Wort.“

„Manche Leute, auch in linken Kreisen, wollen My Lai vergessen machen und die Hiroshima-Bombe hochleben lassen.“
„So ein bißchen Antiamerikanismus ist wie Alkohol trinken und Tabak rauchen. Man sollte es nicht tun, es schadet. Aber in Maßen genossen ist es doch sehr belebend.“

„Das Leben ist hart, und in der Arena herrschen rauhe Sitten. Je schneller das jemand lernt, desto besser.“

„Übertreibe ich? Nein. Ein Satiriker übertreibt nie.“

„Hauptsache, die Leute ärgern sich mehr über mich als ich mich über sie. Darauf kommt's an.“

„Durch brave Familienväter, die ein bißchen zuviel getrunken haben, haben mehr Menschen ihr Leben verloren als durch die RAF und die Mauerschützen zusammen.“

„Über die Liebe herrschen mancherorts seltsame Vorstellungen. Manche sehen in ihr eine Gelegenheit, ihren Verstand auszuschalten.“

„Alles, was in der Pose des Eiferers verkündet wird, ist falsch.“

„Es gibt keinen Widerspruch zwischen Menschlichkeit und Vernunft. Vernunft ist immer human. Das Mitfühlen mit der leidenden Kreatur ist immer auch vernünftig. Vernunft, die nicht human ist, ist keine.“

„Der Knallkopp sieht das allerdings anders.“



Dieses Buch gibt es in allen guten Buchhandlungen (also fast nirgends) oder direkt bei uns:

Buchhandlung Weltbühne, Gneisenaustraße 226, 47057 Duisburg