WB-Logo

Buchhandlung Weltbühne
Stand: 7.2.2007

Inhalt und Impressum Chronik der Änderungen Vorwort Ladenlokal Lieferbedingungen
Neu eingetroffen Verlagsneue Bücher Ohrauf: CDs und Cassetten Videos und DVDs
Antiquariats-Liste Antiquariat Spezial Antiquariat Abkürzungen
Der fliegende Koffer Situationspostkarten Boudoir
METZGER-Index METZGER-Archiv METZGER-Glossar
Bücher von Helmut Loeven
Amore e rabbia
Weblog von Helmut Loeven

Externe Links:A.S.H. Pelikan
Hafenstadt-BlogMarvin ChladaDFG-VK Duisburg

Foro: CD-Cover - Heinrich Heine

„Ich bin ein deutscher Dichter“

Helmut Loeven liest und kommentiert Heinrich Heine

Situationspresse 2007.
Audio-CD
 62 Minuten.
ISBN 978-3-935673-17-4.
12 Euro


„Ich habe gesagt, daß bei unseren Teutomanen der affichierte Franzosenhaß ein doppelt falsches Spiel ist. Sie bezwecken dadurch zunächst eine Popularität, die sehr wohlfeil zu erwerben ist, da man dabei weder Verlust des Amtes noch der Freiheit zu befürchten hat. Das Losdonnern gegen heimische Gewalten ist schon weit bedenklicher. Aber um für Volkstribunen zu gelten, müssen unsere Teutomanen manchmal ein freiheitliches Wort gegen die deutschen Regierungen riskieren, und in der frechen Zagheit ihres Herzens bilden sie sich ein, die Regierungen würden ihren gern gelegentlich ein bißchen Demagogismus verzeihen, wenn sie dafür desto unablässiger den Franzosenhaß predigten.“

Wenn man das Wort „Franzosen“ durch einen aktuelleren Erbfeind und Erzfeind ersetzt, hat man das getreue Porträt eines bestimmten Intellektuellenmilieus unserer Tage, wo ein gerüttet Maß an Antikommunismus die Bedingung dafür ist, kritisches Bewußtsein mimen zu dürfen. Der Heinrich Heine scheint den Wolf Biermann und den Henryk M. Broder schon gekannt zu haben.

Wen meinte er, wenn er von den „Teutomanen“ sprach? Meinte er die schnarrenden Nationalisten? Nein, er meinte durchaus die liberalen, demokratischen, als fortschrittlich geltenden Kollegen.


1 Ich bin ein deutscher Dichter – 0.42
2 Die Heimkehr – 6.35
3 Der Fürst Metternich – 1.27
4 Das Meer – 0.44
5 Karl Marx – 3.14
6 Das Sklavenschiff – 3.38
7 Doña Clara – 3.51
8 Die schlesischen Weber – 2.42
9 Erinnerung aus Krähwinkels Schreckenstagen / Die Römer waren Tyrannenfresser – 2.46
10 aus: Deutschland ein Wintermärchen – 14.03
11 Chronik – 5.55
12 Fürsten haben lange Arme – 0.28
13 Die Teutomanen – 3.40
14 Die Kommunisten – 8.14
15 Ja, daß es uns früher so schrecklich ging... – 0.54
16 Adam der Erste – 1.01
17 Ich hatte einst ein schönes Vaterland / Nachtgedanken – 2.15


Hörprobe als MP3-Datei:   Adam der Erste  (750 kB, Bitte beachten Sie das Copyright)

Diese Audio-CD gibt es in allen guten Buchhandlungen (also fast nirgends) oder direkt bei uns:
Buchhandlung Weltbühne, Gneisenaustraße 226, 47057 Duisburg